Labels

abgerundete Keilspitze (1) acer palmatum (1) achilea milleforium cassis (1) Alaun (3) Amaranth hopi red dye Amaranthus cruentus x powellii (4) Anleitung (1) Aubergine (1) Avocado(Persea americana) (1) Backen (1) Bidens ferulifolia (1) Birne pyrus communis (1) blau (1) Blaubeuren (1) Blautof (1) Blutpflaume(Prunus cerasifera ssp. nigra) (2) braun (1) Brettchenweben (1) Buch (1) Burgen (1) Coreopsis (3) Coreopsis tinctoria (4) corylus maxima purpurea (1) Cosmea (2) Dahlie dahlia x hortensis (1) Dickerchen (1) eco print (1) Eisenessig (1) El Grande (2) Fair Isle (6) fairAlpaka (3) Farbdrogen (1) Färbermädchenauge (5) Fersensocke (1) Filzen (1) fruit ladies (1) Garten (3) Goldrute (solidago canadensis) (2) grün (1) Häkeln (1) Handschuhe (2) Handschuhe Pflanzenfarben (1) Handstulpen (4) Haspel (1) heliantus annus (1) Helleborus (2) hypericum perforatum (1) Johanniskrau hypericum perforatumt (1) Johanniskraut hypericum perforatum (2) Juglans nigra (1) Kaltbeize AL (13) Kaltfärbung (6) Kapuzinerkresse (1) Keramik (1) Kirsche prunus avium (1) Kniestrümpfe Handstulpen (1) Krapp (5) Küpenfärbung (2) Lächeln (1) Lautertal (1) Lavendelschaf (1) Leser (1) Lumio (1) Mütze (3) Nähen (5) Opal (5) Opal Abo (1) Opal Aktiv (1) Pelargonie (2) Persönlichkeiten (1) Perückenstrauch(Cotinus coggygria) (1) Petition (1) Pflanzenfärben (34) Pflanzenfarben2013 (4) Pflanzenvermehrung (1) phragmites australis (1) Phytolacca acinosa (2) Prunus cerasifera ssp. nigra (1) Pullover (1) Regia (1) Rezension (1) Rinde (2) Rose (2) Rosen (4) Rot (2) Rote Bete (Beta vulgaris subsp. vulgaris). Pflanzenfärben (1) Rote Zwiebelschalen(alium crepa). Kaltbeize AL (1) rubia tictorium (4) saintpaulia ionantha hybriden (1) Salix diverse (1) sambucus nigra (2) Schilfblüten phragmites australis (1) Schmuck (1) Schnabelinabag (1) Schwäbische Alb (2) Schwarz-Erle(alnus glutinosa) (1) Schwarznuss (2) sockblank (2) Socken (11) Socken; Stricken (1) Solarfärbung (1) Sorghum Hirse(sorghum bicolor) (2) Stoff färben (1) Stoffe (1) Stricken (19) Tasche (3) Taschen (1) Tauschen (5) TCM (1) Teich (2) Teilfärbung (1) terracotta (1) Tuch (2) Upcycling (3) Verlosung (3) viola cornuta (1) Wachstuch (1) Waid isatis tinctoria (2) Walnuss(juglans regia) (1) Walnuß(juglans regia) (1) Weekender (1) Weidenrinde (1) Weihrauch Rose (1) Wickler (1) Winterlinde tilia cordata (1) Wolle färben (1) Wolle wickeln (1)

Über mich

Mein Bild
Kreativ sein ist für mich heilsam, verbindet mich mit mir selbst und anderen***** Being creative is therapeutic for me, connects me with myself and others

Freitag, 11. Oktober 2013

Der Waid (isatis tinctoria) hat diesmal etwas blauer gefärbt

und so ist es geworden(in Natur noch etwas blauer, das Foto ist leider zu blass):
Wolle, Seide und Baumwolle gefärbt mit Waid. Ganz links, dritter und vierter Strang
Überfärbungenvon vorigen Waid und Färberknöterichversuchen(alles Merino).
 2 Strang von links, Merino 5fach war zuerst in der Küpe und bekam zwei weitere Dips,
3 große Stränge Mitte und rechts 150g Merino 5 fach, zwei rechte Strängchen Überfärbungen
 von Goldrute. Unten links Seide, rechts Baumwolle oben Kammzug BFL





im August hatte ich ja schon einmal mit Waid gefärbt...mit ziemlich blassem Ergebnis. Nun war der Waid nachgewachsen und ich konnte ein zweites Mal ernten, diesmal etwas mehr, ein knappes Kilo.

Die damaligen Stränge sowie zwei, die ich mit Färberknöterich versucht hatte kalt  zu färben(das Ergebnis war so schlecht-blasses grau- dass es nicht lohnte das extra hier zu zeigen) überfärbte ich, genauso den Kammzug.

Und hier mal paar Bilder vom Ablauf:

Waidblätter vorm Färben

Solche Blätter(knapp 1kg) gab ich in einen Plaseeimer und übergoß sie mit kochendem Wasser:

Waidblätter mit kochendem Wasser überbrüht

Nach 20 min seihte ich sie ab und kühlte den Sud im Wasserbad auf 50°C herunter. Dann setzte ich 2EL Soda zu(Waschsoda) und schlug Sauerstoff darunter(Rührgerät), es entstand sofort blauer Schaum, ich rührte diesmal aber noch 20min weiter
Waidsud mit Soda versetzt und Sauerstoff untergeschlagen

Danach nahm ich 0,5l ab in ein Glas, wo ich Indigopulver(es wird nicht viel sein, mir geht es um den Vorgang) gewinnen will(noch in Arbeit, ich berichte später)




Ich gab dann 2EL Power Entfärber von Heitmann dazu. Dabei hatte ich das Problem, das obenauf Mengen blauer Schaum waren, ich wusste nicht, wie ich dieses Indigo wieder in die Flüssigkeit bekommen konnte, versuchte sehr vorsichtig den Schaum unter zu rühren, ohne Sauerstoff hereinzubekommen,
nach ein Paar Minuten hatte ich die Hälfte von dem Schaum wegbekommen und gab es auf. Ein Deckel kam drauf und die Flüssigkeit blieb 30min sich selbst überlassen.

Dann sah es so aus, der kupfrige schillernde  Belag ist ein Zeichen dass die Küpe fertig ist:
kupfrigfarbige "Blume" auf der Oberfläche, Küpe ist fertig.


Man sieht das immer noch blauer Schaum obenauf ist. Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich den Schaum obenauf reduzieren kann? Denn da war immerzu noch Indigo in Form von blauem Schaum oben, anstatt sich brav in Indigweiss zu verwandeln.

Dann begann ich die vorgewaschene warme, feuchte Wolle zu färben:

Wolle färbt sich erst Gelb in der Küpe und verblaute an der Luft

Wieder klebt da der olle Schaum...

Waidgefärbte Wolle verblaut und vergraut auf der Wäscheleine

Auf der Wäscheleine folgte dann wieder ein vergrauen(wie beim vorigen mal) mittlerweile habe ich erfahren, dass Waidblau oft gräulich ist. Nun, ich mag es trotzdem.

Dann trockneten die Stränge, wurden ausgewaschen, leicht gesäuert und getrocknet und jetzt bin ich wirklich glücklich mit dieser Wolle. Den hellsten Strang bewahre ich bis zur nächsten Waidfärbung und will ihn überfärben, vielleicht auch weitere Stränge. Zu meiner Verwunderung hat die Baumwolle mehr Farbe angenommen, als die Seide.
Insgesamt habe ich über 750g Wolle gefärbt mit ca 1000g Waid. Die Wolle ist blauer als auf den Fotos und sehr weich geblieben.


Waidblau auf Wolle Seide und Baumwolle


Mit Waid will ich auf alle Fälle nochmal färben.
meint mit himmelblauen Grüßen die Rosendame

Kommentare:

  1. Blau aus dem eigenen Anbau herzustellen, fasziniert mich. Wirklich schöne Farbtöne. Selber habe ich noch keine Erfahrungen zu Waid und kann dir wegen des Schaumes keinen Rat geben, halte aber in Zukunft die Augen und Ohren auf.
    Schön, dass du wieder zurück bist
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Birgit,

    ich hatte unvorhergesehen ein paar Dinge zu erledigen, wie das manchmal ist.
    Das Blau fasziniert mich auch, es hat was alchimistisches, diese Wandlungsprozesse der Farbe.

    LG Anne

    AntwortenLöschen
  3. What beautiful shades of blue :)
    I have never dyed with waid before, but I will definately try it once. Maybe next summer :)
    Enjoy your weekend.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anne,
    vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Mit Waid habe ich leider auch noch gar keine Erfahrungen, sehr ergiebig finde ich. Deine Färbungen finde ich sehr schön, ich bin nämlich eher der blaugrau Typ.
    Übrigens kann ich, was die Zwiebelschalenfärbung angeht, das nur bestätigen, so schnell verblasst sie nicht. Ich hatte schon vor zwei Jahren mal mit Zwiebelschale gefärbt und daraus eine Kissenhülle gestrickt, die ist noch fast wie neu.
    LG von Liane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liane,

      ich war auch erstaunt wie ergiebig der Waid färbte. Allerdings hätte ich es gerne dunkler gehabt, doch es wurde nicht dunkler. So habe ich eben relativ viel hellblau erhalten und mag es sehr.

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare

Vielen Dank für deinen Kommentar