Labels

abgerundete Keilspitze (1) acer palmatum (1) achilea milleforium cassis (1) Alaun (3) Amaranth hopi red dye Amaranthus cruentus x powellii (4) Anleitung (1) Aubergine (1) Avocado(Persea americana) (1) Backen (1) Bidens ferulifolia (1) Birne pyrus communis (1) blau (1) Blaubeuren (1) Blautof (1) Blutpflaume(Prunus cerasifera ssp. nigra) (2) braun (1) Brettchenweben (1) Buch (1) Burgen (1) Coreopsis (3) Coreopsis tinctoria (4) corylus maxima purpurea (1) Cosmea (2) Dahlie dahlia x hortensis (1) Dickerchen (1) eco print (1) Eisenessig (1) El Grande (2) Fair Isle (6) fairAlpaka (3) Farbdrogen (1) Färbermädchenauge (5) Fersensocke (1) Filzen (1) fruit ladies (1) Garten (3) Goldrute (solidago canadensis) (2) grün (1) Häkeln (1) Handschuhe (2) Handschuhe Pflanzenfarben (1) Handstulpen (4) Haspel (1) heliantus annus (1) Helleborus (2) hypericum perforatum (1) Johanniskrau hypericum perforatumt (1) Johanniskraut hypericum perforatum (2) Juglans nigra (1) Kaltbeize AL (13) Kaltfärbung (6) Kapuzinerkresse (1) Keramik (1) Kirsche prunus avium (1) Kniestrümpfe Handstulpen (1) Krapp (5) Küpenfärbung (2) Lächeln (1) Lautertal (1) Lavendelschaf (1) Leser (1) Lumio (1) Mütze (3) Nähen (5) Opal (5) Opal Abo (1) Opal Aktiv (1) Pelargonie (2) Persönlichkeiten (1) Perückenstrauch(Cotinus coggygria) (1) Petition (1) Pflanzenfärben (34) Pflanzenfarben2013 (4) Pflanzenvermehrung (1) phragmites australis (1) Phytolacca acinosa (2) Prunus cerasifera ssp. nigra (1) Pullover (1) Regia (1) Rezension (1) Rinde (2) Rose (2) Rosen (4) Rot (2) Rote Bete (Beta vulgaris subsp. vulgaris). Pflanzenfärben (1) Rote Zwiebelschalen(alium crepa). Kaltbeize AL (1) rubia tictorium (4) saintpaulia ionantha hybriden (1) Salix diverse (1) sambucus nigra (2) Schilfblüten phragmites australis (1) Schmuck (1) Schnabelinabag (1) Schwäbische Alb (2) Schwarz-Erle(alnus glutinosa) (1) Schwarznuss (2) sockblank (2) Socken (11) Socken; Stricken (1) Solarfärbung (1) Sorghum Hirse(sorghum bicolor) (2) Stoff färben (1) Stoffe (1) Stricken (19) Tasche (3) Taschen (1) Tauschen (5) TCM (1) Teich (2) Teilfärbung (1) terracotta (1) Tuch (2) Upcycling (3) Verlosung (3) viola cornuta (1) Wachstuch (1) Waid isatis tinctoria (2) Walnuss(juglans regia) (1) Walnuß(juglans regia) (1) Weekender (1) Weidenrinde (1) Weihrauch Rose (1) Wickler (1) Winterlinde tilia cordata (1) Wolle färben (1) Wolle wickeln (1)

Über mich

Mein Bild
Kreativ sein ist für mich heilsam, verbindet mich mit mir selbst und anderen***** Being creative is therapeutic for me, connects me with myself and others

Samstag, 2. November 2013

Sichtung der Vorräte und dies und das

Nachdem ich wieder auf die Beine komme(und merke, dass ich doch ziemlich darniederlag und schwächelte die letzten Wochen), habe ich nun weitere Färbedrogen eingetütet und beschriftet:

getrocknete Färbedrogen und Hilfsmittel
das ist also der größte Teil meines Färbedrogen-Tante-Emma-Ladens.
Das meiste habe ich selbst gesammelt, oben, fast rechts ist ein Beutel mit Krappwurzelstückchen, die habe ich selbst gekauft und dann ist da noch etwas Cochenille. Weinstein ist natürlich auch nicht selbst gesammelt.

Eisenwasserglas für Nuancierungen



In dem Glas rostet es vor sich hin, das ist meine Eisenbeize, aus rostigen Eisenteilen, Essig und Wasser.
In den Plastikbüchsen sind vor allem Blüten, die großen  Papiertüten beinhalten voluminösere Pflanzenteile, wie Johanniskraut, Frauenmantel, Goldruten. Der grüne Müllbeutel ist voller Krausser Ampfer Samen(der darf mir wirklich nicht in den Garten geraten, doch wuchs auf den benachbarten Brachflächen so viel...)

Waidindigopulver



Das ist ein Blick in das Gläschen, eigentlich eher nichtssagend , zeigt aber ein Löffelchen Waidindigo, welches ich nächstes Ostern auf die Eier reiben möchte, soll einen zarten Blauton erzeugen.


Ich werde das demnächst mal abwiegen, um zu sehen, was ich diesen Winter noch verfärben werde, was ich für geplante Fermentationsfärbungen im nächsten Jahr brauche und der
Überschuss wird zum Tausch frei gegeben. Ich hatte Freude am sammeln und Trocknen, doch will ich mich nicht belasten und nächstes Jahr neu sammeln.

getrocknete Blüten mit Färbekraft


Die getrockneten Blüten bewahre ich vielleicht bis zum Frühjahr auf und färbe mal Sockenwolle im Farbverlauf, das überlege ich noch. Sehr große Mengen sind es nicht, wobei die Cosmeen und Mädchenaugen ja sehr intensiv färben.

Meine Mutter, angesteckt von meiner Färbelust, pflückte von ihren Balkonpflanzen Goldmarieblüten(auch "Zweizahn") für mich und schickte mir diese in einem Beutel, über 60g das klingt erst mal nicht viel, reicht aber bestimmt für 200-300g Wolle. Sie färben lachsorange:

getrocknete Blüten Goldmarie Zweizahn bindens ferulifolia


Hier trocknen noch Färbe und Dekopilze:

kiefernbraunporling und andere Pilze

Neue Wolle kam auch, so dass ich etliche Färbewolle jetzt im Hause habe,
von Zschopau Wolle, 6 fach Sockenwolle und Merino 5fach


naturweisse Wolle von Zschopau Wolle

mich überkommt dir Vorfreude auf weitere Färbungen, ein Einkochtopf ist gekauft bei ebay,
ein Färbebuch auch, wobei dies kein relevantes ist(sondern über eco-print), ich freue mich über weitere Entdeckungen und werde Liegengebliebenes der letzten Zeit aufnehmen.

es grüßt, etwas fröstelnd, die Rosendame






Kommentare:

  1. Liebe Anne,
    hoffentlich geht es dir inzwischen wieder etwas besser!? Lass alles ruhig angehen, es läuft nichts davon (und wenn doch, hat es sich eh von selbst erledigt).
    Deine Auswahl an Färbematerial ist so vielfältig. In den braunen Papiertüten (leer gefuttert vom Bioladen ;o)) werden meine getrockneten Färbedrogen auch verwahrt. Passt einiges rein, reißt nicht so leicht und kann man schön beschriften. Auf deine Färbungen und Beschreibungen freue ich mich immer sehr, besonders, weil die Pflanzen, die du nutzt meist vor der Haustüre wachsen und von deren versteckter Farbkraft ich noch nichts weiß.
    Ich wünsche dir liebe Menschen und schöne Dinge, die dich wärmen und wieder ganz auf die Beine bringen
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      diese Papiertüten liebe ich auch. teils sind sie vom Bioladen und der Biokiste, teils hatte sie mein Mann mal gekauft. Ich verwende sie immer wieder, solange sie halten.
      Für mich sind diese kreativen Beschäftigungen eben auch heilsam, weil sie mir spiegeln, wie ich meine eigenen Ressourcen, auch ganz nahe bei mir finde und zum Vorschein bringe. Ich möchte auch im Winter etwas färben, nach und nach.
      Das werde ich auch gerne teilen.

      LG Anne

      Löschen
  2. Hallo liebe Anne,

    schade, dass du so weit weg wohnst - das würde ich mir gerne mal anschauen kommen und mich von dir beim färben inspirieren lassen :)

    So werde ich aber sicherlich ganz oft hier vorbeischauen, um zu sehen, was du tolles gefärbt hast.

    Ich freue mich schon jetzt auf deine Färbungen :)

    Alles Liebe aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,

      ja, die Eifel, die ist schon ein Stück weg, zum Glück haben wir ja das Internet und können so etwas an unseren Arbeiten teilhaben und uns austauschen

      LG Anne

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare

Vielen Dank für deinen Kommentar