Labels

abgerundete Keilspitze (1) acer palmatum (1) achilea milleforium cassis (1) Alaun (3) Amaranth hopi red dye Amaranthus cruentus x powellii (4) Anleitung (1) Aubergine (1) Avocado(Persea americana) (1) Backen (1) Bidens ferulifolia (1) Birne pyrus communis (1) blau (1) Blaubeuren (1) Blautof (1) Blutpflaume(Prunus cerasifera ssp. nigra) (2) braun (1) Brettchenweben (1) Buch (1) Burgen (1) Coreopsis (3) Coreopsis tinctoria (4) corylus maxima purpurea (1) Cosmea (2) Dahlie dahlia x hortensis (1) Dickerchen (1) eco print (1) Eisenessig (1) El Grande (2) Fair Isle (6) fairAlpaka (3) Farbdrogen (1) Färbermädchenauge (5) Fersensocke (1) Filzen (1) fruit ladies (1) Garten (3) Goldrute (solidago canadensis) (2) grün (1) Häkeln (1) Handschuhe (2) Handschuhe Pflanzenfarben (1) Handstulpen (4) Haspel (1) heliantus annus (1) Helleborus (2) hypericum perforatum (1) Johanniskrau hypericum perforatumt (1) Johanniskraut hypericum perforatum (2) Juglans nigra (1) Kaltbeize AL (13) Kaltfärbung (6) Kapuzinerkresse (1) Keramik (1) Kirsche prunus avium (1) Kniestrümpfe Handstulpen (1) Krapp (5) Küpenfärbung (2) Lächeln (1) Lautertal (1) Lavendelschaf (1) Leser (1) Lumio (1) Mütze (3) Nähen (5) Opal (5) Opal Abo (1) Opal Aktiv (1) Pelargonie (2) Persönlichkeiten (1) Perückenstrauch(Cotinus coggygria) (1) Petition (1) Pflanzenfärben (34) Pflanzenfarben2013 (4) Pflanzenvermehrung (1) phragmites australis (1) Phytolacca acinosa (2) Prunus cerasifera ssp. nigra (1) Pullover (1) Regia (1) Rezension (1) Rinde (2) Rose (2) Rosen (4) Rot (2) Rote Bete (Beta vulgaris subsp. vulgaris). Pflanzenfärben (1) Rote Zwiebelschalen(alium crepa). Kaltbeize AL (1) rubia tictorium (4) saintpaulia ionantha hybriden (1) Salix diverse (1) sambucus nigra (2) Schilfblüten phragmites australis (1) Schmuck (1) Schnabelinabag (1) Schwäbische Alb (2) Schwarz-Erle(alnus glutinosa) (1) Schwarznuss (2) sockblank (2) Socken (11) Socken; Stricken (1) Solarfärbung (1) Sorghum Hirse(sorghum bicolor) (2) Stoff färben (1) Stoffe (1) Stricken (19) Tasche (3) Taschen (1) Tauschen (5) TCM (1) Teich (2) Teilfärbung (1) terracotta (1) Tuch (2) Upcycling (3) Verlosung (3) viola cornuta (1) Wachstuch (1) Waid isatis tinctoria (2) Walnuss(juglans regia) (1) Walnuß(juglans regia) (1) Weekender (1) Weidenrinde (1) Weihrauch Rose (1) Wickler (1) Winterlinde tilia cordata (1) Wolle färben (1) Wolle wickeln (1)

Über mich

Mein Bild
Kreativ sein ist für mich heilsam, verbindet mich mit mir selbst und anderen***** Being creative is therapeutic for me, connects me with myself and others

Mittwoch, 27. November 2013

Neue Strickwerke, Schäfchengewinn,Tauschpaket, und wunderschöne Egelskerzen

heute will ich mal wieder Strickwerke vorstellen, die die letzten Tage fertig geworden sind.
Auf die bin ich besonders stolz, Cheetah(Geparden) beanie, nach einem Muster von Sandra Jäger,
gestrickt mit pflanzengefärbter(von mir selbst) Wolle aus Merino 5fach(LL 340m/100g) Herkunft Wolle: Zschopau Wolle.


Habe diesmal schon etwas flüssiger stricken können. Die wolle ist eigentlich noch goldgelber das gibt die Kamera nicht her. Die Mütze ist ein Geschenk für einen lieben nahen Menschen, der Geparden besonders liebt.

Hier noch ein  Detail, was die Lebendigkeit der Wolle zeigt(Braun Wallnuss, goldgelb, Färbermädchenauge):



Dann stricke ich weiter an meinen Smaragdi mittens(die sind für mich), hier der erste:



Ich habe statt Farbverlaufsgarn verschiedene pflanzengefärbte Wolle genommen.

braun: Wallnuss
gelb: Goldrute
hellorange: Cosmea Sulphureus
dunkelorange: großblütiges Mädchenauge
rot: Krapp

Der zweite ist in Arbeit, ich musste allerdings schon 2 Musterrapporte(4 Farben) ribbeln, weil ich in meinem Musterenthusiasmus den Daumen wegliess.

Weiter gehts mit Socken,das sind Geschenke für Weihnachten, einmal Gr 39/40Opal Abowolle(welches Abo habe ich nicht im Kopf) , toe up, wie immer bei mir


dann einmal mit von mir selbst handgefärbter Wolle in 37, Fersenzunahme auf dem Oberfuß(auch toe up)



Dann komme ich endlich dazu mein handy Schäfchen zu zeigen, was ich bei Petra gewann, ist es nicht zum Verlieben. Petra strickt die auch als Auftragsware.



sowie Tauschgaben, tolle Häkelblüten, sowie Knöpfe aus Hasel, die fassen sich sehr gut an,


Hier nochmal von nahe:


Bei Petra habe ich bei der Gelegenheit auch gleich noch Engelskerzen bestellt, die finde ich ganz super schön, schaut mal, so sehen sie beim Brennen aus(die Karten gabs dazu):



ganz neu und frisch sehen sie so aus:


Am 1. Advent werde ich die erste anzünden, wir haben zwar auch Adventskranz, doch freue ich mich besonders auf diese Kerzen, zeige ich dann auch hier.

Sonntag, 24. November 2013

Fair Isle- nach 23 Jahren mal wieder Muster stricken

Heute möchte ich mal zeigen, was ich mit der pflanzengefärbten Wolle mache. Das sind alles Handstulpen, die 3 linken ohne und die rechten mit Daumen.



Habe mich nach tatsächlich über 20 Jahren mal an das mehrfarbige Musterstricken(Fair Isle) getraut,
und dafür Handstulpen angefangen, zuerst nach einer Anleitung von Farbenfaden, die ich in einer Lavendelschaf-Ausgabe(Heft Herbst 2010) fand.
Konzentration fällt mir manchmal schwer, doch Übung macht den Meister sagt man ja.

Handstulpen aus Wolle gefärbt(von links nach rechts) mit Wallnuss, roter Nelke,
Hornveilchen, Holunderfruchtstängel,Goldrute, Cosmea, großblütiges Mädchenauge,
Krapp


So sind die Stulpen geworden aus Sockenwolle und merinowolle beides 4 fädig, allerdings ziemlich eng, hoffentlich findet sich jemand mit schmalen Handgelenken und Händen(Fehler sind dabei, im gelben Muster, doch fielen mir meist erst später auf, und ribbeln mochte ich nicht). Mir fiel das Regeln der fadenspannung schwer, ich habe beidhändig Stricken versucht, ging aber nicht so gut.

Dann habe ich die gemacht, diesmal aus 5fädiger Merino:

Handstulpen aus Wolle gefärbt mit Wallnuss, Krapp, Krapp und gelbe Blüten und
Cosmea sulphureus

Hier habe ich mal die eine Seite der Mäusezähnlichen farbig gemacht. Durch die dickere Wolle sind die Stulpen nun etwas weiter. Auch hier kleine Fehlerchen, aber die gefallen mir insgesamt schon recht gut, auch die Fadenspannung war besser, Habe die Fäden links auf Zeigefinger und Mittelfinger gelegt,
doch der Mittelfinger tat sich schwer und fehlte beim Greifen.

Dann habe ich die gemacht, mal anders auf gelb. Mir war gerade so, nach etwas hellem, sie sind auch länger:

Handstulpen aus Wolle gefärbt mit (von links) Cosmea, Goldrute,
 Holunderfruchtstängel, Cosmea sulphureus, Krapp, usw.)


Hier habe ich mit verschiedenen Fadenhaltungen gearbeitet, das Körnchenmuster in der Mutte sieht aber recht ungleichmäßig aus, weil die Fadenspannung so unterschiedlich war.
Zum Schluß habe ich dann beide Fäden auf den linken Zeigefinger genommen das ging dann wirklich am besten und werde ich jetzt weiter so tun. Hier habe ich andere Muster verwendet und auch unterschiedliche Mäuszähnchen gestrickt. Fehler Lernschritte wieder inklusive.

das letzte Paar ist ein männliches mit nur einer Einstrickfarbe(Hornveilchen auf Wallnussfärbung) und mehr Maschen, sowie einem gerade eingestricktem Daumen(ohne Spitze).

Meine ersten Daumen...Das Muster ist schon besser, die Fadenspannung gleichmäßiger.

Dann habe ich noch Socken(leider schlecht fotografiert, sind aber schon verschenkt und weg), am Schaft mit japanischem Flusslauf, die Wolle Tante Tango (Opal Regenwald), in Gr 43, mit 8 Maschen mehr als Originalmuster...leider wieder so eng am Schaft. So schön das Muster ist, die Paßform finde ich leider nicht so gut. Sie sitzen schon, doch sind sie schwer über die Ferse und den Spann zu ziehen. Am Fuß stricke ich das Muster gar nicht, weil ich es nicht mag, wenn es so beult. Am Schaft kann es sich ja in der Rund verteilen.

Socken Muster japanischer Flusslauf(nur am Schaft)

Ich werde weitere Stulpen stricken, sind schöne kleine Projekte um die Fair Isle Muster zu üben,
gerade die Regenbogenstulpen mache ich bestimmt nochmal in etwas weiter.
Vielleicht gebe ich auch Stulpen zum Tauschen frei, muss ich noch überlegen.

Jetzt heißt es weiter stricken...Smaragdi Mittens sind meine ehrgeizigen Pläne...
strickende Grüße von der Rosendame

Donnerstag, 21. November 2013

Krapp (rubia tinctorium) 2. und 3. Färbung

Wie angekündigt kommt hier noch der rest der Färbung, zuerst mal ein Gesamtbild:

hinten Kaltfärbung(Färbung 1),
Mitte Heißfärbung mit Krappstückchen und ohne(Färbung 2)
vorne Heißfärbung mit Flotte ohne Krapp(Färbung 3)


So, nun nochmal etwas genauer:

2. Färbung.linker Strang und beide rechte Strängegefärbt in Flotte mit
Krappstückchen(Kontaktfärbung)
2.von links und kleine Stränge gefärbt mit Flotte ohne Krappstückchen

Diese Wolle habe ich heiß gefärbt. Zuerst hatte ich ja die Wolle der Kaltfärbung herausgenommen. Habe sie ausgewrungen und einzeln in einem Plastikeimer ausgeschüttelt, um die Krappstückchen noch zu erhalten und wieder zuzufügen.

Dann habe ich meinen 7l Färbetopf(besitze zwar mitlerweile einen 27l Einkochautomat, doch bin ich momentan zu schwächlich für den) mit Krappstückchen und Flüssigkeit gefüllt und einen 150g Strang dazu getan, das ist der Strang links im Bild oben drüber, der ist stellenweise recht dunkel und sehr lebindig gefleckt. Habe zwar die Wolle öfter bewegt, doch färbt der Krapp im Kontakt einfach stärker.

Die beiden rechten Stränge sind danach ähnlich gefärbt, nur mit weniger Krappstückchen.
Der 2. von links Strang(Überfärbung blasses Färbermädchenauge) und die Ministrängchen sind im Krappsud gefärbt, aus dem ich alle Stückchen herausgefischt hatte.

Alles erhitzt bis zum Kochen, 30min leicht geköchelt und dann im Sud abgekühlt.

3. Färbung mit Flotte ohne Krappstückchen auf Sockenwolle


Später habe ich dann die Krappstückchen  noch einmal herausgesiebt und nochmal mit dem Pürierstab bearbeitet. Dann ein paar Stunden stehen gelassen und durch ein Tuch abgeseiht.

Mit dieser Flotte sind die beiden lachsfarbigen Stränge dann gefärbt. Die Flotte war recht dunkel, allerdings ist mir die Kaltbeize AL ausgegangen(und bestellte noch nicht eingetroffen) dass ich denke, die sind nicht wirklich ausreichend gebeizt gewesen, aber vielleicht lässt auch die Farbkraft doch nach.

ich habe jetzt die Krappstückchen und die Flotte noch aufgehoben und hoffe, dass die Kaltbeize bald kommt( dann müssen die Stränge ja noch paar Tage beizen) und dass dann das Krappzeugs noch nicht vergammelt ist und ich noch weiter färben kann. Habe es erst mal kühl gestellt und es ist ja viel Essig drin, der konserviert hoffentlich...

Hier noch zum Schuss ein Foto mit Strängen aus den 3 Färbungen

von links 1. Färbung 2. Färbung 3. Färbung
Hier ist gut zu erkennen, dass durch das Kochen doch mehr Braun und Orange Anteile zum Färben kommen.
Für mich haben alle Färbungen ihren Reiz, doch mag ich das etwas kühlere rot von der Kaltfärbung
am Liebsten.

Dienstag, 19. November 2013

Wolle färben mit Krapp(Rubia tinctorum) 1. Färbung -Kaltfärbung



Heute berichte ich über den ersten Teil meiner Krappfärbung, die Kaltfärbung.

Im Sommer hatte ich schon einmal mit Krapp gefärbt.
Ich hatte dabei zuerst Solar gefärbt, dann hatte ich eine Kaltfärbung nach der Anleitung von Kremer Pigmente gemacht und war mit dem erzielten Farbton  sehr zufrieden.

Jetzt wollte ich noch einmal eine größere Menge tiefes rot färben, weil ich mir eine rote Jacke oder Cardigan stricken möchte.

Ich habe bisher 3 Färbungen durchgeführt, wahrscheinlich werde ich noch weiter färben, sobald
die neue Beize mit dem Pflanzenfärben 2013-Paket angekommen ist.

Hier mal Beispiele von allen 3 Färbungen, wieder auf dem Foto etwas heller, als in echt:

Krappfärbungen von links: 1. Färbung 2. Färbung 3.Färbung
1 und 2auf 100% Merino 5 fädig von Zschopau Wolle je 150g
3. Sockenwolle 75/25 4 fädig von Zschopau Wolle 100g

Und nun ein paar Bilder vom Färben:

Hier habe ich 850g getrocknete Krappwurzel geschnitten(gekauft bei Wollschaf) mit etlichen Litern kaltem hartem Wasser und ca 1/3 Flasche Essigessenz in eine Plastikwanne getan. Alles zusammen hatte ich am Vorabend schon eingeweicht. Es soll ja ein niedriger PH -wert(4,5) hergestellt werden, um die Farbe schon klar und tief zu erhalten, doch habe ich immer noch kein PH Meter und somit pi mal Daumen Essig zugegeben.  In alten Rezepten wurde manchmal Kleie dazugegeben, dies hatte wohl, wenn ich das recht verstanden habe, auch den Sinn, zu säuern. Krapp riecht ziemlich streng, finde ich, wie überständige rote Bete...

Krapp mit Essig und kaltem Wasser in der Plastikwanne


Dann gab ich die Wolle hinein(5x 150g Merinowolle, insgesamt also 750g), welche 5 Tage in der Kaltbeize AL gelegen hatte, das sah dann bald so aus, leider wieder unscharf:

Wolle im Krappsud
Zwei Tage später habe ich die Wolle herausgenommen , die Krappstückchen herausgefischt
Krappstückchen herausfischen


und püriert soweit es ging
Krappstückchen werden püriert



Dann kam die Wolle wieder hinein und dort blieb sie dann weitere 4 Tage, war gar nicht so lange geplant, doch ging es mir nicht gut und ich lies sie einfach liegen. Das rot wurde immer tiefer.
Wolle im kalten Krappsud


Dann endlich nahm ich die Wolle heraus und es begann eine lange Säuberungsprozedur, die vielen Krappteilchen da heraus zu spühlen.

Am Ende sah die Wolle, gewaschen mit Wollwaschmittel, gefühlte tausend Mal gespült und geschüttelt so aus:

5x 150g Merinowolle gefärbt mit Krapp in Kaltfärbung


Über die anderen Färbungen mit Krapp werde ich das nächste Mal berichten.
Heute habe ich noch das zu zeigen:

leider wieder gekippt, ich hoffe trotzdem zu erkennen, das ist ein Stapel
Tauschsendungen und die Post für die Gewinner


Heute kam ich nicht mehr zur Post, aber morgen gehen sie auf die Reise.

Ich warte sehnlich auf das Paket von Pflanzenfärben 2013 was schon über 2 Wochen unterwegs ist.
Hoffentlich kommt es bald...

Es grüßt die Rosendame, die keine Lust hat zum 3km Wolle wickeln, auch wenn sie noch so schön rot ist

Montag, 18. November 2013

Das sind die Gewinner

Heute habe ich nun die Verlosung der Gewinne vorgenommen,
jede hatte einen Zettel bekommen mit Aufnotierung der gewünschten Preise.

Zuerst kamen alle Zettel in eine meiner Lieblingstassen, dann habe ich wild gerührt und dann gezogen:

Zettelchen mit Namen aller Gewinnteilnehmerinnen
 
Und dann kam zuerst der Zettel für Gewinn A, den 150g Wollstrang, freuen darf sich *tata*Sonni 65, Gratulation, ich schreibe dir eine mail, hoffe dass dies möglich ist, ansonsten melde dich bitte mit Adresse:

Gewinn A für Sonni 65


Als nächstes dann Gewinn B das Färbeprobierset, freuen darf sich elocin 83, bitte melde dich mit Adresse,
ich habe allerdings auch eine Idee, in welchem Forum du schreibst: 

Gewinn B für elocin 83
Und zuletzt kam Gewinn C die beiden Samentütchen, die reisen zu Mia, ich schreibe dir Mia, wenn du nichts hörst, bitte melde dich

Gewinn C für Mia

Jetzt werde ich die Preise einpacken und auf die Adressen warten, auch die Tauschpäckchen(Färbedrogen) gehen auf die Reise, ich hoffe bis übermorgen alles zu schaffen und bedanke mich für eure Geduld, hatte leider wieder mit Schwächelei zu tun.

Während der letzten Woche habe ich wieder mit Krapp kalt und heiß gefärbt, die Wolle zeige ich demnächst, bin sehr zufrieden. Und das Wollpaket von Pflanzenfarben 2013 müsste auch bald hier ankommen, auch da gibts zu zeigen. Und gestrickt habe ich auch ein wenig...

Liebe Grüße an alle von der Rosendame

Sonntag, 10. November 2013

Verlosung gleich 3x

Hier kommt nun die angekündigte

 ****Verlosung****


Ich freue mich, dass ich diesen Blog im Sommer beginnen konnte und bisher viele liebe Kommentare lesen durfte.
Meine Freude am Selbst Gefertigten, Entdeckungen und erste Erfahrungen  teile ich gerne, und gebe mein beschränktes Wissen gerne weiter, weil ich auch selbst schon so vieles in anderen Blogs lernen durfte. Ohne eure Rückmeldungen, eure Einträge als Mitglieder und die lieben Kontakte auch in anderen Blogs hätte ich wohl nicht so viel geschrieben.
Die Gestaltung des Blogs will ich mir in Zukunft auch mal vornehmen, da kann ich noch sehr viel lernen.
Eins nach dem anderen :-)

Ich verlose unter alles, die hier unter diesem Post einen Kommentar bis 17.11.2013 24:00 Uhr  hinterlassen, 3 verschiedene  Preise, pro Person höchstens 1 Preis

verschicke innerhalb Deutschlands, wenn ihr Mehrkosten vorab übernehmt, verschicke ich auch nach außerhalb Deutschlands. Ich freue mich über konstruktive Tipps für meinem Blog, Austausch, Fragen, liebe Worte,  auch Verlinkungen....

Eine Weile habe ich  überlegt, was ich nun verlose und da schien mir eine Verlosung rund ums Färbermädchenauge am besten, ich konnte mich nicht entscheiden, was nun passende Preise sind, also verlose ich gleich 3 Preise, Bitte gebt an, welcher Preis euch interessiert, bzw ob ihr in die Verlosung für alle Preise wollt. Also A, B oder C oder auch mehrere davon, wenn mehreres infrage kommt für euch.

Preis A:


 1 Strang 150g 5fach  Merinowolle(von Zschopauwolle) LL 340m/100m superwash(30°C), der Strang hat also eine LL von insgesamt 510m, Farbe goldbraun, etwas dunkler als auf Foto





Preis B:


1x Probierset zum Färben mit Färbermädchenauge, beinhaltet 3 x Stränge je etwa 35g Sockenwolle 6 fach(insgesamt etwa 100g/LL300m, von Zschopau Wolle) 10g Alaun zum Beizen, 10g getrocknete Färbermädchenauge 1 Paar Gummihandschuhe Gr. M. Für Färbeanfänger geeignet,
ihr braucht nur 1(alten) Topf, der danach nicht mehr für Lebensmittel  verwendet werden kann.
Das Färben mit Färbermädchenauge habe ich hier auf dem Blog beschrieben, bei Bedarf kann ich noch eine Färbeanleitung dazu legen. Die Wolle reicht für ein paar Stulpen, eine Mütze, einen kleinen Cowl oder Socken mit kurzem Schaft.




Preis C:


Samen vom Färbermädchenauge(Coreopsis tinctoria) und orange Cosmea(Cosmea sulphureus), jeweils ein Tütchen. Färbermädchenauge besonders die färbenden Blüten habe ich hier auf dem Blog ja schon mehrmals beschrieben, letztens auch das Färben mit den Blättern und Stängeln.

 Cosmea Sulphureus habe ich auch kurz beschrieben, die Pflanze färbt orange mit den Blüten, Blätter habe ich noch nicht probiert, die Pflanzennamen sind auch links.

Die Samen könnte ihr nächstes Jahr ab April direkt aussäen für Blumenpracht in Garten oder vielleicht auch Kübel, und mit den Blüten dann auch färben.



Schaut auch mal in meine Tauschangebote, da kommt hie und da etwas dazu, wer nicht gewinnt, mag vielleicht tauschen mit mir.

Liebe Grüße schickt die Rosendame


Samstag, 9. November 2013

Wer tauscht Färbedrogen und Anderes mit mir?

Ich möchte euch hier mal vorstellen, was ich in die Rubrik(Seite) Tauschangebote(siehe Reiter oben) neu einstelle.

Da ich diesen Sommer fleissig gesammelt und getrocknet  habe und so viel gar nicht zum Färben benötige, möchte ich gerne tauschen , solange die Farbdrogen noch frisch sind. Wenn ich im Blog drüber berichtet habe, verlinke ich das mit den Namen der Farbdrogen.

Hier mal ein Bild, leider war es schon zu dunkel für gescheite Fotos, so sieht Johanniskraut aus bei mir, leider unscharf, doch man erkennt die vielen Blütenteile.



Ich gebe ab getrocknete Farbdrogen(abgewogen auf meiner digitalen Küchenwaage), ohne grobe Stängel:

***Biete***

-Blutpflaume Blätter gesammelt Anfang Sebtember                  etwa 215gvergeben
-Salbei ganze Pflanze gesammelt August                                   etwa 130g
-Frauenmantel blühend gesammelt, ganze Pflanze v. Juli          etwa 170g vergeben
-Goldrute, nur Blütenstände aufblühend (ergibt bei mir klares gelb)etwa  400g vergeben
-Johanniskraut in der Blüte geerntet, nur Blütenstände(bei mir grün)etwa 320g  vergeben
-Alant Blüten(bei mir gelb)                                                                      etwa  50g
-Samen Krausser Ampfer(bei mir ocker bis tiefes nicht schmutziges gelb) etwa 300g

-kleine Proben(5g, färben Mindestgens 50g Wolle ) vom Färbermädchenauge, nur wenige. vergeben


***Suche***


Zum Tausch suche ich (gilt für alle Kategorien, auch Wolle, Gestricktes  und Samen, die ich die nächste Zeit noch einstellen werde)

- Indigopulver,
aber auch
- Baum-Rinden (ausser Perückenstrauch ,Blutpflaume, Apfelbaum,Weide, welche ich alle schon da habe)
- exotische Farbdrogen

Ich tausche auch gegen *Selbstgefertigtes*, was ungefähr ähnlichen Zeitaufwand gekostet hat,
-gerne Seife oder andere Kosmetik(ohne Parfüm, nur naturell oder ätherische Öle)
- schönes Gefundenes
-Genähtes
-Gesponnenes
-Rohwolle oder gewaschene Wolle für die Handspindel geeignet oder zum Filzen
-gefärbte Wolle

-....oder Anderes, vom dem ihr denkt, dass es mir gefallen könnte, dies bitte einfach anbieten.



Und wieder kündige ich an :-)

 ***ab Morgen läuft hier eine Woche lang eine Verlosung, bei der Dreierlei zu   gewinnen ist***


Alles schon verbereitet...

Liebe Grüße von der Rosendame

Donnerstag, 7. November 2013

Färbermädchenauge(coreopsis tinctoria)- Verwendung der ganzen Pflanze

Gestern habe ich den Rest meiner Färbermädchenauge-Pflanzen abgeschnitten.
es waren noch ein paar Blüten dran, sonst aber viele Stängel, sowie blätter, einige auch vertrocknet oder vom Frost schon geschwärzt. Insgesamt etwa frische 450g Pflanzenteile

Irgendwo im Internet hatte ich gesehen dass jemand eco print gemacht hatte mit dem Färbermädchenauge und dass auch die Blätter gefärbt hatten.

Ich färbte mit der ganzen Pflanze und auch eine kleine Probefärbung , bei der ich nur Blätter und Stängel verwendete.

Das war das Endergebnis(leider auf dem Foto recht blass):
links 2 Stränge 150g Merino gefärbt mit ganzer Pflanze,
 rechte kleine 3 Stränge Sockenwolle 6 fädig gefärbt mit Blättern
Mitte 150g Merino gefärbt mit den zusammengeschütteten Resten
alles von Zschopau Wolle
Ablauf der Färbungen:

1. Färbung :

Pflanzenbündel(ca 400g) kopfüber in Eimer


, mit 8l kochendem Wasser übergossen, dass ich im Suppentopf und Wasserkocher heiss mache

Wasser wird im Suppentopf zum Kochen
gebracht

Dann nach 2-3 min habe ich das Pflanzenbündel rausgenommen aus dem Eimer und 150g mit Kaltbeize AL gebeizte Merinowolle reingetan, dass nahm schnell Farbe an und sah so aus:

1. Färbung Corepsis tinctoria kurz überbrüht



2. Färbung:


Nach etwa 15min habe ich einen Teil desSuds aus dem Eimer und das Bündel in meinen Färbetopf getan, dazu noch etwas Wasser und erst mal gekocht, wie man sieht, war alle noch recht grün.

ganze Pflanze coreopsis tinctoria wird geköchelt


Nach etwa 30 min habe ich dann den Sud in einen anderen Eimer abgegossen und dort weitere 150g Merinowolle(mit Kaltbeize vorbehandelt) eingelegt. Die Eimer stellte ich in die Duschwanne ins heiße Wasser und mit Deckel drauf so blieben sie doch eine Weile recht heiß.

Beide Stränge kühlten später im Sud ab. Zum Kochen hatte ich keine Lust, da ich die Wolle ganz weich haben möchte. Möglicherweise könnte die Farbe durch köcheln noch tiefer werden.

3. Färbung: ich nahm später beide Stränge aus beiden Färbeimern, kippte die Flotten zusammen und färbte noch einen dritten 150g Strang, dazu kam noch die Flotte von der Blätterfärbung. Dieser Strang ist doch etwas blass camelfarbig geworden, ich habe vor, demnächst nocheinmal eine Krapp-Kaltfärbung zu machen, vielleicht kommt er da noch mit hinein und wird überfärbt.

4. Färbung. dazu nahm ich etwa 50g Stängel und Blätter ohne Blüten und kochte sie auf:

nur Stängel und Blätter


dann legte ich nach und nacheinander 3 kleine Stränge(jeweils ca 22g) alaungebeizte Sockenwolle dazu,
die auch schnell Farbe annahmen, hier sieht man auch ganz gut die Stängel:

Sockenwolle im Stängel-und Blättersud


ich habe nach dem Färben alle Stränge abgesäuert(in schwachem Essigwasser gespült)
und getrocknet und so sieht es jetzt aus zuerst die Stränge, die mit der ganzen Pflanze  inklusive Blüten gefärbt sind:

3x 150g Merinowolle gefärbt mir coreopsis tinctoria ganze Pflanze
Und hier noch die Strängchen, die nur mit Stängeln und Blättern gefärbt wurden:

Sockenwolle 6fach(insges. 66g) gefärbt mit Blättern und Stängel
coreopsis tinctoria



Diese Strang 100% Merino 150g LL 300m/100g hier, das ist die zweite Färbung,

zweite Färbung Mädchenauge, demnächst in der Verlosung zu gewinnen



wird demnächst mit anderem bei einer

*****************Verlosung ab 10.11.2013*******************


eine Rolle spielen, ich möchte mich für das Interesse an meinem Blog, besonders bei den Mitgliedern, die Verlinkungen und die lieben Kommentare bedanken und habe ein paar Dinge rund ums Färbermädchenauge, meine Lieblingsfärbepflanze vorbereitet, die ich hier vorstellen undverlosen  werde.

Am Wochenende wird also hier die Verlosung vorgestellt, die dann eine Weile laufen wird. 

Vorher möchte ich aber morgen noch einmal Tauschangebote einstellen in die entsprechenden Seiten auf meinem Blog und hier aktuell vorstellen. Ich bin schan am abwiegen und wabwägen, was und wie,
es wird Färbedrogen geben, Samen on Färbepflanzen , und auch handgefärbte Wolle, vor allem pflanzengefärbte.

Es grüßt euch die Rosendame


Montag, 4. November 2013

Ein schönes Buch kam zu mir gereist

ich habe ein paar Stränge Wolle und etwas Seide neben das Buch gelegt, weil die Farben so ähnlich sind.
es heißt "Naturdruck mit Pflanzenfarben auf Stoff" und ich habe es über diese Seite(Jeromin Shop) bezogen.


mein Pflanzendruck-Buch   Eco print book
Hier noch etwas, ich hoffe kein Urheberrecht zu verletzen und habe etwas von der Ferne geknipst.Vorsichtshalber mache ich es mal klein

Pflanzendruck, einheimische "Druckpflanzen"
Ich hatte schon von India Flint gelesen und fand aber dieses Buch interessant, weil es zum einen auf deutsch geschrieben ist, zum anderen auch besonders auf heimische Pflanzen eingeht und durchaus eigene Idden zeigt.
es gefällt mir gut und ich hoffe, nächstes Jahr vielleicht etwas zu probieren.

Voriges Jahr hatte ich beim herumprobieren auf Sockblanks auch schon mal ein bißchen mit Blüten zumindest herumgedrückt und eingefärbt, wenn auch nicht wirklich gedruckt.


Sockblank gefärbt mit Hornveilchen Pelargonie und Färbermädchenauge


Die Socken(Muster: etwas abgewandelt:"in den Weinbergen" von R. Satta) sind dann so geworden, weitere Socken aus "pflanzenbedruckten" blanks stricke ich gerade:-)

Socken aus obigem Sockblank
Ich weiß noch nicht genau, was ich dann probiere, das lasse ich auf mich zukommen.
Ich habe ja die letzten beiden Jahre schon manche Pflanzen erlebt, die relativ leicht und schnell Farbe abgeben, die könnte ich mir gut vorstellen für solche Drucke.

Jetzt aber sind erst einmal andere Dinge dran und das Buch wartet auf seinen Einsatz.

es grüßt euch die Rosendame
Vielen Dank für deinen Kommentar